Sturmheim war ein raues Land: gebirgig, kalt und regnerisch. Das Wetter meinte es nicht gut mit ihnen. Unter stetigem Regen folgten sie einer Straße, bis sie an das kleine Lager eines Vrykul kamen. Die imposante Gestalt mit einem eigenartig tätowierten Gesicht schien sie erwartet zu haben. Er stellte sich als Havi vor und erzählte ihnen von den Hallen der Tapferkeit und dass nur diejenigen diese Hallen betreten konnten, die sich in verschiedenen Prüfungen als würdig erwiesen hatten. Sollten sie diese Prüfungen bestehen, würde man ihnen Zugang zu den Hallen und damit zur Aegis von Aggramar gewähren.

Kondo war begierig darauf zu beweisen, dass zwei Paladine des Lichts genau die Richtigen für diese Aufgabe waren. Also stellten sie sich der ersten Prüfung, die ihre Macht unter Beweis stellen sollte. Sie mussten sich gegen eine Reihe von anderen Herausforderern durchsetzen und schließlich gegen einen Titanenwächter in seinem Gewölbe kämpfen. Das war an sich keine besondere Herausforderung, eher eine gute Übung. Hier begegneten sie zum ersten Mal Skovald, der sich zum Gottkönig ernannt hatte und ebenfalls auf der Jagd nach der Aegis war. Sollte es ihm gelingen vor den Paladinen die Hallen der Tapferkeit zu betreten, dann war ihr Auftrag gescheitert.

odyns-prufung1

Nachdem sie die erste Prüfung erfolgreich bestanden hatten und den Segen des Titanenwächters erhalten hatten, folgte die Prüfung des Willens. Sie mussten sich den Sturmdrachen beweisen, welche die Herrscher des Himmels über Sturmheim waren. Lorna Crowley erwartete sie nahe eines Vrykuldorfes, das sie durchqueren mussten um zur Spitze des Berges zu gelangen, wo die Sturmdrachen hausten. Mit Greifhaken schwangen sie sich über die massiven Verteidigungswälle und kämpften sich durch das Dorf. Oben auf dem Berg angekommen trafen sie einen Drachen, der sie um Hilfe bat. Skovald hatte die Sturmdrachen mit brutaler Gewalt und Verderbnis angegriffen. Der Gottkönig stand offenbar im Bunde mit der Brennenden Legion, die ihn die Teufelsmagie gelehrt hatte, mit der er nun Sturmheim terrorisierte. Kondo und Xoranya halfen die Drachen zu befreien und ihre Brutmutter vor dem verderblichen Einfluss der Legion zu retten. Als Dank für ihren unerschütterlichen Einsatz segneten die Sturmdrachen die beiden Paladine und ließen sie auf ihren Rücken in die Schlacht gegen die Vrykul fliegen.

odynsprufung2

Nachdem sie auch diese Prüfung bestanden und sich das Wohlwollen der Sturmdrachen gesichert hatten erreichten sie Valdisdall, wo sie erneut Havi trafen. Er eröffnete ihnen ihre letzte Prüfung, die ihren Mut unter Beweis stellen sollte. Die beiden Paladine belächelten die Prüfungen mittlerweile. Sie hatten gemeinsam gegen die untote Geißel gekämpft, Todesschwinges Schergen des Schattenhammers bezwungen, Garrosh Höllschrei zu Fall gebracht und sogar dem Schattenrat auf Draenor die Stirn geboten. Doch was sie bei dieser Prüfung erwarten sollte, entzog sich völlig ihrem Erfahrungshorizont. Es begann auch recht harmlos, indem sie Geister gefallener Könige um ihren Segen bitten und ruhelose Ahnen erlösen sollten, welche von Vrykulhexenmeistern um ihren ehrenhaften Tod betrogen worden waren. Doch dann mussten sie die Gebeine einer gefallenen Schildmaid sammeln, um sie wiederzuerwecken. Und schon da regten sich erste Bedenken, ob das alles mit rechten Dingen zuging. Während des Erweckungsrituals griff Skovald ein und schickte sie in das Reich der Toten. Kondo und Xoranya fanden sich als Geister in Helheim wieder.
Nach Helheim gelangten eigentlich nur unehrenhafte Krieger nach ihrem Tod und mussten dort die Ewigkeit im Kampf gegeneinander zur Belustigung ihrer Göttin Helya fristen. Doch diesem Schicksal würden sie sich nicht ergeben. Mit der Hilfe der Schildmaid traten sie vor Helya und baten darum, Helheim wieder verlassen zu können, da sie durch eine List hierher verschlagen worden waren. Was sie nicht erwartet hatten, war Sylvanas bei Helya zu treffen. Noch bevor sie sich einen Reim darauf machen konnten, stellte Helya ihnen in Aussicht sie zurückzuschicken, wenn sie sich in ehrenhaftem Kampf beweisen würden. Also bekämpften sie die Gegner, die ihnen aufgetragen wurden. Doch als sie letztendlich vor Helya traten, verhöhnte diese sie und verweigerte ihnen die Rückkehr. Aber auch Helya konnte sich nicht gegen Recht und Gerechtigkeit stellen und so wurden die Geister der beiden Paladine aus der Welt der Toten gerissen und kehrten in ihre Körper zurück. Sie waren völlig überwältigt von diesem Erlebnis und stellten sich die Frage, ob sie wirklich tot gewesen waren.

odynsprufung3

Nachdem sie nun alle Prüfungen bestanden hatten, standen ihnen die Hallen der Tapferkeit offen. Aber Skovald war ihnen wieder einen Schritt voraus. Er hatte die Legion zu den Hallen gerufen, die dort Netherportale errichtet hatte und ihre Truppen durch mehrere Kommandanten auf den Angriff vorbereitete. Sturmheim konnte nur vor der Invasion geschützt werden, wenn die Portale geschlossen und die Kommandanten getötet wurden. Sie befreiten einen gefangenen Drachen, der sie bei dem Angriff auf die Stufen der Hallen der Tapferkeit unterstütze. Ebene um Ebene kämpften sie sich mit Hilfe der Sturmdrachen und dem Segen der gefallenen Könige durch die Reihen der Dämonen bis sie schließlich Skovald persönlich entgegen treten konnten. Doch der Feigling entzog sich dem Kampf, als er drohte zu unterliegen und floh in die Hallen.

odynsprufung4
Nun war es also an ihnen, die Hallen der Tapferkeit zu betreten und zu verhindern, dass Skovald die Aegis in Besitz nehmen konnte. Havi geleitete sie zum Eingang und gab sich als Odyn selbst zu erkennen. Die dritte Säule der Schöpfung lag nun direkt vor ihren Händen, sie mussten sie nur noch ergreifen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s