Kondo wachte auf. Er hatte eine unruhige Nacht verbracht. Sein kranker Sohn Jordan macht ihn ziemlich Sorgen. Nach außen zeige er es nicht. Er durfte keine Schwäche zeigen. Xoranya und Jordan schliefen noch, als er sich seine Angel griff. Beim Angeln konnte er sich immer gut entspannen.

Als Kondo zurückkehrte, saß Xoranya draußen vor dem Gasthaus mit Jordan im Arm. Sie unterhielt sich mit Gwindora. Die beiden hatten sich noch nicht kennengelernt. Kondo umarmte Xoranya und stellte Gwindora Xoranya vor. Gwindora merkte recht schnell, das beide sehr aufgeregt waren und aufbrechen wollten. Sie verabschiedete sich und wünschte ihnen viel Glück. Kondo wandte sich an Xoranya. „Liebes, ich habe eine schlechte Nachricht. Ich muss heute zurück zur Garde. Wir sind kurz davor die Mondpriesterin zu retten. Ich muss ihnen helfen.“ Xoranya schaute Kondo traurig an. „Ich verstehe das, liebster. Ich vermisse dich schon jetzt.“ Sie umarmten und Küssten sich leidenschaftlich. „Ich werde in ein paar Tagen zurück sein, mein Stern. Das verspreche ich.“

Xoranya und Kondo machten sich mit Jordan auf den Weg zum Haus von Nezihe. Sie war zum Glück wieder da und untersuchte Jordan sofort. Sie tadelte die jungen Eltern für ihre Ungeduld. Aber Kondo konnte ihr das erklären. Sie waren junge Eltern. Es war ihr erstes Kind.
Nezihe konnte eine Besserung feststellen. Jordan ging es besser und sie bot an, das Xoranya und Jordan in ihrem Haus verweilen konnten, bis Jordan wieder ganz gesund ist.

Kondo wandte sich an Xoranya. „Ich werde jetzt aufbrechen, mein Stern. Ich werde dir meinen Knappen Lusius hier lassen. Er wird dich in allen Dingen unterstützen.“ Kondo umarmte die beiden und gab Xoranya zum Abschied einen Leidenschaftlichen Kuss. Er sah ihr tief in die Augen. „Ich liebe dich, mein Stern. Ich werde bald wieder da sein.“ Mit einem Ruck drehte er sich um und verließ das Haus. Schweren Herzens machte er sich auf, um wieder zur Garde zurückzukehren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s