Kondo schlief noch ganz fest, als es heftig an der Tür klopfte. Im ersten Moment war er desorientiert. Er schüttelte den Kopf. Wieder klopfte es. Er rief „Moment bitte“. Er stand auf und ging langsam zur Tür. Ein Bote stand vor der tür und trampelte heftig mit den Füssen. „Wo bleiben Sie denn“? Der Bote reichte ihm ein Brief und sagte „Hier eine eilige Botschaft“. Dann war er auch schon verschwunden.
Es war zu früh für ihn. Kondo war spät ins Bett gegangen und konnte nicht gleich einschlafen. Er dachte wieder an Xoranya. Sie fehlte ihm. Was sie wohl gerade in der Scherbenwelt macht?
Er musste erst einmal Frühstücken. Langsam begab er sich in die untere Etage und bestellte ein üppiges Frühstück. So, jetzt konnte er den Brief lesen.

Werter Herr Kondo,
Es freut mich ihnen mitteilen zu können, das sich der Schild, den Sie suchen, in meinem Besitz befindet. Gerne überlasse ich ihnen dieses Schmuckstück. Es wurde beim Gastwirt für Sie hinterlegt.
Mit freundlichen Gruß
Sylvienne Schwarzhaupt

Kondo freute sich sehr. Er ging zum Gastwirt und sah sich das Schmuckstück an. Wunderbar!
Er setzte sich und schrieb Sylvienne einen Dankesbrief.

Werte Sylvienne Schwarzhaupt,
Vielen Dank für diese großartige Geste. Ich bin begeistert. Wann immer ihr Hilfe benötigt, werde ich euch unterstützen. Scheut euch nicht mich anzusprechen.
Hochachtungsvoll
Kondo

Schnell übergab er den Brief einen Boten. So, jetzt wurde es ernst!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s