Xoranya saß am Strand bei der Mondfederfeste und blickte auf das Meer hinaus. Der Horizont verschwand in düsteren Nebelschwaden. Sie fröstelte.
Kondo würde bald eintreffen.
Sie musste daran denken, wie freudig er sie in Empfang genommen hatte, nachdem ihr Dienst im Tempel beendet war. Ihr Herz begann schneller zu schlagen, als sie an ihn dachte und ein wohlig warmes Gefühl breitete sich in ihr aus. Sie lächelte.
Saviya hatte sie hierher zu General Shandris Mondfeder geschickt, um die Schildwachen der Feste zu unterstützen.
Sie konnten die Naga an den Ruinen von Solarsal zurückdrängen und ihren Anführer Lord Shalzaru ausschalten. So schnell würden sie sich von diesem Verlust nicht erholen.
Xoranya war froh, dass sie wieder an Kondos Seite kämpfen konnte.
Und sie wusste auch, sobald sie ihre Pflicht dem General der Schildwachen gegenüber erfüllt hatte, würde sie ihren persönlichen Rachefeldzug gegen die Geißel fortsetzen. Und niemand würde sie dann noch aufhalten können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s