Spät in der Nacht, der Mond beleuchtete den Wald von Elwynn nur schwach, hielt sich Fendev abseits des Weges auf. Wo bleibt nur dieser feige Northshire! Als Spion und Söldner der Horde hatte er eine ausgezeichnete Ausbildung erhalten. Neben allerlei Sprachen die er beherrschte, war das Morden ohne Geräusche seine Lieblings Beschäftigung.

Es war so leicht diesen dummen und feigen Menschen Northshire als Handlanger zu benutzen. Wenn er versagt, oder ihn verraten würde, wären seine Frau und sein Kind im nächsten Moment tot. Er hatte sie vor einigen Tagen entführt und an einen Ort gebracht, wo dieser Northshire nie hinkommen würde.

Ohne Geräusche stand er plötzlich hinter Northshire und legte ein vergiftetes Messer an seine Kehle. Hör mir gut zu Northshire. Du wirst dich mit einem Vertreter der Tempelwache in Goldhain treffen. Den Tag und die Uhrzeit wirst du an einem Anschlag am Tor von Sturmwind finden. Wenn du etwas gegen mich und meinen Auftraggeber planst, werden deine Frau und dein Kind sterben! Hast du das verstanden? Northshire nickte vorsichtig. „Sorgt euch nicht. Ich werde alles tun, was ihr verlangt. Nur verschont meine Familie!“ Genau das wollte ich hören du feiges Insekt sagte Fendev.
Du wirst ihnen folgendes sagen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s