Northshire war so nervös! Er lief vor dem Gasthaus von Goldhain auf und ab. Wie würde er den hochrangigen Vertreter der Tempelwache erkennen? Überall liefen Leute herum. So viele verschiedene Rassen und alle redeten durcheinander. Er sprach immer leise „Zu viele sind hier, einfach zu viele“. Aufgeregt lief er wieder auf und ab.
Plötzlich sprach ihn ein Gnom an. „Seid ihr auf der Suche nach jemanden?“. Ängstlich schaute er sich um. „Seid ihr Northshire?“ Er schaute den Gnom mit großen Augen an. Auf einmal war er umringt von mehreren Leuten. Panik! Geht weg, sagte er und rannte hinter das Gasthaus. Aber sie folgten ihm alle. Verwirrt schaute er in die Runde und sagte „Seid ihr verrückt hier alle aufzutauchen! Ihr riskiert das Leben von eurem Kommandanten und meiner Familie! Auf dem Schriftstück stand EIN Vertreter der Tempelwache! Und ihr kommt mit einer Kampfeinheit. Ihr seid keine Profis“. Dann rannte er in den Wald. Doch sie verfolgten ihn immer noch. Er war kein guter Läufer, also blieb er stehen und drehte sich um. „Ich werde nur mit einem von euch reden! Die anderen verschwinden. Sonst sage ich Garnichts“. Nach endlosem Gerede entscheid man sich für einen Zwerg mit dem Namen Olc.
Im Laufe des Gespräches empfand Northshire Olc als sehr ungehobelt. Ständig beleidigte er Northshire. „Entweder ihr hört mit euren Beleidigungen auf, oder ich verschwinde“ sagte Northshire.

Nachdem Northshire diesem Olc die Bedingungen seines Peinigers überbracht hatte, fasste er langsam vertrauen und entschloss sich zu einer, für Ihn, mutigen Entscheidung. Ich werde euch verraten, wo sie euren Kommandanten Kondo Connor gefangen halten. Meine Peiniger wissen es nicht, dass ich es durch Zufall herausgefunden habe. Doch allein kann ich nichts gegen sie unternehmen. Ich 3 Tagen muss ich meinem Peiniger eure Antwort überbringen. Wir werden uns danach treffen und ich werde eine Karte mitbringen. Darauf werdet ihr den Stützpunkt finden. Es befinden sich mehrere Gebäude dort. In welchem Gebäude sie sind, müsst ihr herausfinden. Dieser Stützpunkt wird gut bewacht. Nehmt eine starke Kampfeinheit mit, sonst sind alle verloren.
Rettet meine Familie, flehte er Olc an. Verrückt nach Rache sprach er Olc heftig an und sagte „Bringt sie alle um, die dort sind. Ihr müsst sie alle umbringen, sonst werdet ihr nie euren Kommandanten wiedersehen!“ Ich muss jetzt gehen. Wir sehen uns in 3 Tagen. Die Karte werde ich euch dann überreichen.

Im Gasthof angekommen trank er wieder ein großes Bier und zeichnete sorgfältig eine Karte. Das war ein gefährliches Spiel, was er betrieb. Aber ihm bleib keine andere Wahl.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s